Peter Doll

Nach einer Ausbildung zum Energieelektroniker bei den Stadtwerken München habe das Abitur nachgeholt um anschließend zu studieren. An der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf konnte ich meiner Kreativität im Landschaftsarchitekturstudium freien Lauf lassen. Hier kam ich das erste Mal mit GIS, mit Geoinformationssystemen, in Kontakt. Das gefiel mir so sehr, dass ich nicht nur meine Bachelorarbeit zum Thema Campus-Informationssystemen verfasste. Auch fiel der Entschluss, nach Österreich zu gehen und den Master in Angewandter Geoinformatik an der Universität Salzburg zu machen. Nebenbei arbeitete ich in kleineren Unternehmen in der GIS- und Landschaftsplanungs-Branche. Meine Masterarbeit über die Akzeptanz von Cloud-basiertem GIS in deutschen Landschaftsarchitekturbüros konnte ich als Praktikant bei Esri Deutschland verfassen. Nach meinem Praktikantendasein musste ich nur ein paar Schreibtische weiterziehen. Über vier Jahre lang war ich bei Esri für Kundensupport, für Managed-Services-Umgebungen und für Operation Management zuständig. Außerdem hatte ich das große Glück, dass ich drei Mal Schüler*innen ins Esri Sommercamp in die Sächsische Schweiz begleiten durfte. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen bin ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber, TRATON gelandet. Ein bedeutendes Thema hier: die Migration von bestehenden Anwendungen in die Cloud oder der Aufbau neuer Applikationen, ebenfalls in der Cloud.

Seit 2015 bin ich bei der Freiwilligen Feuerwehr Markt Indersdorf, deren Vorsitzender ich seit 2018 bin. Außerdem engagiere ich mit in der Wählergruppe Um(welt)denken, die sich unter anderem nachhaltiger Verkehrs- und Umweltpolitik verschrieben hat. Außerdem koche ich leidenschaftlich gerne und fahre viel Fahrrad. Wenn dann noch Zeit bleibt, bilde ich mich weiter. Aktuell vertiefe ich mein Wissen über Data Science mit einem Kursprogramm auf der Lernplattform Coursera.

Sie wollen mehr wissen? Schreiben Sie mir einfach:

p.doll@tiger-gis.de